Kromfohrländer Zucht

Mit den Kindern von Flax fingen wir an uns mit dem Thema Kromfohrländerzucht zu beschäftigen.

Der Anfang von allem, der Anfang der Zuchtstätte "vom Flawenjupé".


reinrassiger Kromfohrländer

 

Juni 2016: Viel zu früh von uns gegangen

Crisou von der Aragorner Höhle

Crisou stammt aus dem ersten Wurf von unserem Flax mit Banja vom Teglinger Bach. Viele Krankheiten begleiteten Crisou, u.a. die Cystinurie wegen der er sich 2011 einer Notoperation unterziehen musste. Für mich war die Cystinurie- Erkrankung von Crisou damals der Grund aus dem RZV auszutreten und "andere Wege" zu gehen.

 

Letzten Endes war es dann das Herz;-(   

Crisou wurde nur 9,5 Jahre alt.

Mach es gut du süßer Crissel ♥ wir werden dich nie vergessen!

Wir trauern mit Ulla, Roman und Nevin


Oktober 2016 - Wir trauern mit Andreas & Ute Lohrentz um Pauli - Colja von der Aragorner Höhle

Auszug aus einer Mail von Ute Lohrentz:

Am Dienstagabend 12.10. blutete er aus den Lefzen. In der Nach schlief er neben mir und ich habe immer wieder geschaut, was denn mit seinem Bauch ist. Dort sammelten sich zunehmend rote Flecken. Am Mittwoch stand ich um acht Uhr mit ihm bei der Ärztin. Diese wirkte sehr besorgt und tippte auf Vergiftung. Pauli wurde an einen Tropf gelegt und wir blieben den Tag in der Praxis. Nachmittags stellte sich raus, dass es keine Vergiftung war. Die Tierärztin tippte auf Autoimmunerkrankung oder Milztumor. Um 18.00 Uhr wurde er geschallt, die Milz war vergrößert und voller Blut. Sie hat in der Tierklinik in Köln-Pulheim eine Notaufnahme veranlasst und Andreas, Pauli und ich sind sofort los. Dort bestätigte sich der Befund und wir haben nachts für eine Lebens-Blutspende von einem 25 Kilo gesundheitsstrotzenden Bosse aus Düsseldorf gesorgt. Am nächsten Tag konnten wir Pauli besuchen, er kam über den Gang um die Ecke auf mich zugerast. Seine Kraft hielt aber nur ganz kurz an. Ich habe ihn noch nach draußen getragen, aber sein Stuhl war blut-schwarz und er war schwach. Die Ärzte wollten abwarten, die Blutwerte waren gestiegen, die Trombos aber immer noch bei null. Nach zwei Stunden musste ich mich verabschieden. Am nächsten Morgen kam der Anruf, dass die Blutwerte drastisch gesunken seien. Wir sind sofort dorthin. Die Ärzte sagten, Pauli lasse sich nicht anfassen, er habe viel gebellt. Sie hätten in der Klinik lange beraten und sähen keine Hoffnung mehr. Ich wollte Pauli nicht länger leiden lassen und hatte dann noch eine Stunde mit ihm. Er schlief am 14.10. mit dem Kopf in meinen Händen ein.


Februar 2017 - Chloe von der Aragorner Höhle - ist auch viel zu früh über die Regenbogenbrücke ...

reinrassige Kromfohrländerhündin

Woran Chloe nun letztendlich gestorben ist weiß man nicht. Es ging alles sehr, sehr schnell. Man vermutet auch bei Chloe eine Autoimmunerkrankung;-(

Sie fehlt sehr, besonders ihrem Frauchen Elke.

Wir vermissen dich auch und sind sehr traurig... mach es gut du süße Maus ♥